Musiken für Theater

by Hans Platzgumer

supported by
/
  • Digital Album
    Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €5 EUR  or more

    You own this

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    Includes unlimited streaming of Musiken für Theater via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 3 days

      €10 EUR or more 

    You own this  

     

1.
2.
02:50
3.
03:07
4.
03:18
5.
04:41
6.
03:49
7.
03:01
8.
02:36
9.
02:09
10.
01:12
11.
02:38
12.
00:58
13.
03:25
14.
01:00
15.
16.
02:13
17.
01:49
18.
01:28
19.
01:08
20.
03:13
21.
01:31
22.
02:03
23.
03:14
24.
25.
03:03
26.
27.
03:01
28.

about

In den Jahren 2007 und 2008 komponierte Hans Platzgumer Musik für sechs Inszenierungen des Nationaltheaters Mannheim unter der Regie von Burkhard C. Kosminski. Platzgumers Neugier, Texte zu erkunden, ihre Aura zu erforschen, sie mit musikalischen Mitteln einzufangen und auf der Bühne umzusetzen führte zu einnehmenden Soundtracks von sehr unterschiedlichem Charakter.

Während das Stück Schwarze Minuten (Albert Ostermaier) von einem adäquaten kühlen und cleanen Sound begleitet wird, der sowohl filigrane Electronica als auch brachiale Breakbeats oder Jazz im Stil des Film Noir der 60er Jahre anklingen lässt, beschreitet der Musiker in der darauf folgenden Inszenierung Start Up (Roland Schimmelpfennig) ganz andere musikalische Wege. Die Musik, geprägt durch Westerngitarre und Fingerpickings, wurde im Computer digitalisiert und remixed. Der Soundtrack ist eine grandiose musikalische Übertragung der Sehnsucht nach Ferne und Aufbruch, wie wir sie sonst nur aus dem klassischen Roadmovie kennen.

Auch Jetzt und in Ewigkeit (Christoph Nußbaumeder) führt nach Amerika. In trashiger Art und Weise werden Bluegrass-Roots-Musik und Delta-Blues nicht eins zu eins mit Banjo oder Gitarre umgesetzt, sondern mit alten analogen Synthesizern und Drummachines.

Aufgeräumt, reduziert, entschlackt ist der Sound zu Baumeister Solness (Henrik Ibsen), ein edles Stück elektronischer Musik, minimalistisch, artifiziell umgesetzt auf modernen Software-Synthesizern. Auf wunderschöne Weise altmodisch geht es wiederum bei Die Sturheit (Rafael Spregelburd) zu.
Platzgumer zitiert südländische Musik, bindet humorvoll mediterrane Mandolinenklänge ein und produziert ein furioses Trommelthema für die hinter der Handlung lauernden ‚Urmenschen’. Für Eine Familie / August: Osage County (Tracy Letts) lässt Platzgumers Musik klassischen Rhythm&Blues im Raum stehen, bemüht das Bottleneck, die Slide Guitar und das verrostete E-Piano, das als Bühnenrequisite dient.

Platzgumers Theatermusiken verweben sich auf beeindruckende Weise mit Dramaturgie, Bühnenbild und Schauspiel und werden zu einem wesentlichen Teil der Inszenierungen. Unabhängig davon handelt es sich um Musik von atemberaubender Dichte, vielfältiger Stimmung und großer Zugänglichkeit.

“Hans Platzgumers Sensibilität für Theatertexte ist außergewöhnlich. Seine Musik gibt den Inszenierungen Atem, Seele, Atmosphäre, Rhythmus. Und trifft immer wieder mitten ins Herz.” [Burkhard C. Kosminski, Schauspieldirektor am Nationaltheater Mannheim]

credits

released October 13, 2008

license

all rights reserved

tags

about

konkord Austria

KONKORD, Vienna's friendly new music label! Untouched by the music industries crisis and not obliged to make money and profit we stand up to serve both the cosmopolitan listener and the innovative quality artist. Enjoy regular cost free downloads of new and interesting sounds from the most beautiful border regions of popular music or buy opulent limited edition CDs and vinyl copies. ... more

contact / help

Contact konkord

Streaming and
Download help

Redeem code